Discordia (2022)

Home » Spiele » Discordia

Die ersten Städte am Rhein entstehen aus römischen Außenposten, welche die Grenze zu Germanien schützen. Als Statthalter einer dieser Städte lautet deine Aufgabe, diese bestmöglich zu entwickeln und die Germanen fernzuhalten.
Kaiserin Agrippina und ihr Sohn Nero inspizieren dein Handeln und ehren den erfolgreichsten Statthalter.

  1 – 4        12+     70 Min

In Discordia entwickelst du deine Stadt durch den Bau von Farmen, Kasernen, Türmen, Häfen und Märkten sowie den Schiffshandel.
Setze deine Seeleute, Soldaten, Kaufleute und Bauern gewinnbringend ein, erfülle Dekrete und sichere dir Privilegien. Du musst allerdings stets vorsichtig handeln, damit deine Stadt weder zu schnell noch zu langsam wächst.
Wirst du am Ende des vierten Jahres die am besten entwickelte Stadt haben, oder schaffst du es sogar, die Kaiserin vorher zu beeindrucken und das Spiel vorzeitig zu gewinnen?

Discordia ist die neue Irongames Veröffentlichung, die für Ende September 2022 erwartet wird. Die Spielregeln sind noch in Arbeit und werden hier veröffentlicht, sobald sie fertig sind.

Das Spiel beinhaltet:
160 Holzfiguren: 40 Seeleute, 40 Soldaten, 40 Händler, 40 Bauern
48 Sterne aus Holz
3 Würfel (rot, gelb, blau)
1 Jahreszeitenboot aus Holz
1 Startspielerstein aus Holz

Spielplan
4 Stadtpläne (Spielertafeln)
6 Aktionsplättchen
14 Privilegien
20 Germanenplättchen
16 Türme: 8 Militärtürme, 8 Handelstürme
14 Dekrete
86 Stadtplättchen: 18 Schiffe, 24 Kasernen, 20 Marktstände, 24 Bauernhöfe
40 Stadtausbauten: 8 Häfen, 8 Kastelle, 4 Expeditionen, 8 Marktplätze, 8 Ackerländer, 4 Entwicklungen
4 Versorgungsringe
10 Manipulatoren
1 Stoffbeutel
14 Janusplättchen (für das Solospiel)
Regelheft

Die Pappe ist dabei besonders dick und die 4 Spielertafeln bestehen teilweise aus „double-layern“ für ein größeres Spielerlebnis.

Spieleautor: Bernd Eisenstein
Illustration: Lukas Siegmon

» Boardgamegeekeintrag

Das Vorbestellfenster startet voraussichtlich im Juni 2022. Alle Vorbesteller erhalten Promomaterial.