360

      Kommentare deaktiviert für 360

300 Scheinbar verknüpft ist das Liebesleben mehrerer Menschen auf dem Globus verteilt. Michael ist Geschäftsmann und versucht seiner Frau treu zu sein, die ihn allerdings mit einem brasilianischen Fotografen betrügt. Laura, die Freundin des Fotografen will ihn eigentlich verlassen, kommt aber wegen eines Schneesturmes nicht aus Denver weg.
Dort begegnet sie John, einem älteren Mann auf der Suche nach seiner Tochter, und auch einen Triebtäter auf Freigang, den sie in ihrer Wut verführen will. Der Knastbruder widersteht ihr aber, weil er weiß, dass er sonst vielleicht nicht Herr seiner Sinne ist.
Eigentlich mag ich an Episodenfilmen vor allem die Spannung, wie sich die Handlungstränge am Ende treffen. Spannung ist auch bei 360 gegeben, auch wenn sich nur ein Teil der Personen am Ende trifft. Trotzdem weist der Film etliche Längen auf und in einigen Passagen lässt sich kaum das Handeln der Personen schlüssig nachvollziehen, so bleibt für 360 am Ende doch nur das Prädikat Durchschnitt.